Sanierung von WDVS

Wärmedämmverbundsysteme(kurz WDVS) werden nun schon seit den 60er Jahren auf Häuser aufgebracht und damit erfolgreich Wärmeenergie und Heizkosten gespart. Vermehrt treten nun an den alternden Systemen Schäden auf.

Veralgungen, Risse im Oberputz, Beschädigungen, punktuelle Wärmebrücken oder unzureichende Dämmstärken können eine Sanierung notwendig machen.

Die Dämmung muss nicht komplett erneuert werden sondern kann gezielt saniert und wieder hergestellt werden. Wenn die Dämmstärke verbessert werden soll kann auch auf bestehende Systeme ein neuer Aufbau mit zusätzlicher Dämmung aufgebracht werden.

Im Beispiel einer großen Fassade Düsseldorfer Straße, Nürnberg wurde hinter der Oberputzschicht Algenbefall festgestellt. Feinste Rissbildungen haben Feuchtigkeit hinter die Oberputzschicht eindringen lassen so dass die Armierungsschicht angegriffen wurde und sich Algen hinter der Oberputzschicht bilden konnten. Seitz Malerwerkstätten haben den Oberputz abgezogen, Verdübelungen ergänzt und Armierung und Oberputz neu aufgebaut. Die lockeren Dämmplatten an den Eckbereichen wurden ausgetauscht.
Im Zuge der Arbeiten wurden auch 360qm Betonflächen instandgesetzt.
Der Sockelputz wurde ebenfalls erneuert und als Buntsteinputz ausgeführt.

Sanierung Düsseldorfer Straße, Nürnberg